"Es ist erstaunlich, dass manche Menschen extrem stressvolle Dauer-

 

sowie Akutbelastungen scheinbar ohne Probleme bewältigen und

 

sogar daran psychisch wachsen, während andere dekompensieren.

 

Die Entwicklung einer sicheren Bindung in der Kindheit und im

 

späteren Leben ist ein wichtiger Faktor für diese psychische

 

Widerstandsfähigkeit (Resilienz).

 

 

Wie ist das Wechselspiel zwischen Bindung, Genetik, Hormonen,

 

Umwelt und deren Einfluss auf die Entwicklung von Resilienz?

 

Welche Rahmenbedingungen sind absolut notwendig, um das Kind in

 

seinen Bedürfnissen nicht nachhaltig zu schädigen? Inwiefern haben

 

wir in Kindertagesstätten Einfluss auf die Bindungsfähigkeit und

 

können wir Resilienz fördern?"

 

Aus dem Programmheft der Lindauer Psychotherapiewochen 2019, Vortrag Prof. Dr. K. H. Brisch

 

Die 7 Forschungsgruppen

Sie haben Fragen ...

... rund um den Neuropädagogischen Diskurs oder

Impuls Soziales Management?

 

Tel: 0561 78 184 0

Mail: crichter@e-impuls.de

 

 

 

Für Lob, Anregungen oder Kritik, nutzen Sie unser Kontaktformular.